Rezension

Rezension
























Hallo:)
Jetzt kommt meine erste Rezension auf diesem Blog.



Titel: "Ich wünschte, ich könnte dich hassen"

Autor/in: Lucy Christopher

Verlag: Carlsen

Preis: 8.99 Euro

Seitenanzahl: 365


Klappetext:    
,, Wie lange willst du mich hier festhalten?", fragte ich.
Du zucktest mit den Achseln.
,,Natürlich für immer."

Als Gemma aus einer Bewustlosigkeit erwacht, hat sie zunächst keine Ahnung, wo sie sich befindet.
Erst langsam begreift sie,dass sie entführt worden ist und ins australische Outback verschleppt wurde. Sie versucht alles, um Ty, ihrem Entführer, zu entkommen. Doch dann gerät die Situation mehr außer Kontrolle: Gemma entwickelt Gefühle füt Ty- und bringt gerade dadurch ihr Leben in höchste Gefahr...



Meinung:
Ich hatte zuerst ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da dies doch schon einer ziemlich außergewöhnliche Idee für ein Buch ist.
Zumindest habe ich bis zu dem Zeitpunkt nie von so einer ähnlichen gehört.
Diese Erwartungen wurde für mich leider nur zum Teil erfüllt,da die Idee zwar schon ziemlich gut umgesetzt war aber mir irgendwie doch ein wenig die Spannung gefehlt hat.
Der Schreibstil von Lucy Christopher ist flüssig zu lesen. Es sind keine schwierigen Wörter die unaussprechbar bzw. unlesbar sind enthalten und es ist nicht zum sterben langweilig, was ja bei einem Buch ganz Praktisch ist :D.



Mir haben in dem Buch aber einfach die Dialoge zwischen Gemma und Ty gefehlt, weil ich Persönlich einfach mehr Fragen gestellt hätte und mehr darum gekämpft hätte freizukommen. Außerdem muss man dazu sagen dass mir die Art wie das Buch geschrieben war nicht gefallen hat, da das Buch ein einziger langer Brief war und das einfach nur eine Erzählung war..
Deswegen konnte man bzw. Ich mich nicht richtig in die Person hineinversetzen.

Was die Gefühlsentwicklung, die im Klappentext beschrieben wurde angeht fand ich die auch nicht wirklich richtig bombastisch gelungen, weil für mich eigentlich keine starken Liebesgefühle vorhanden waren, vielleicht sind die beiden sich ein wenig näher gekommen aber nicht so großartig, dass sie zusammenkommen oder ähnliches.


Fazit:

Schreibstil: 4 Sterne

Idee: 5 Sterne

Umsetzung: 3,5 Sterne

Dialoge: 1 Stern

Spannungsfaktor: 3 Sterne

Das Buch bekommt von mir 3,5 Sterne.




Habt ihr Rezensionswünsche?
Wenn ja schreibt diese gerne in die Kommentare :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts