Rezension :)


Rezension:







Hallo:) Heute bekommt ihr eine Rezension zu Love letters to the dead.


Titel: Love letters to the dead

Autor/in: Ava Dellaira

Verlag: cbt

Genre: Jugendroman

Meine Ausgabe: Hardcover (als Taschenbuch vorhanden)

Preis: (D) 17.99 €(A) 18.50 €








Laurel soll für den Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben.
Sie wählt den Lieblingssänger, ihrer ebenfalls viel zu früh verstorbenen Schwester May,Kurt Cobain.
Doch aus einem Brief wird eine ganze Reihe weiterer briefe an andere verstorbene Persönlichkeiten.
Denn sie hat das Gefühl von den Toten besser verstanden zu werden als von den Lebenden.
Sie erzählt ihnen von ihren Freunden, ihrer großen Liebe und der Schul. Aber erst als sie die Wahrheit vom Tod ihrer Schwester aufdeckt, findet sie den Weg zurück in ihr Leben.






Das Buch ist auf jeden Fall etwas für Leser/innen, die gerne emotional von traurigen und sehr Realitätsnahen Geschichten berührt werden.
Mich hat es durchgehend zum heulen gebracht und selbst, wenn ich an Laurels unvergessliche Geschichte zurückdenke kommen mir schon fast die Tränen. So sehr hat dieses Buch mich begeistert.

Als Charakter ist Laurel einfach so toll kennen zu lernen, am liebsten wäre ich ihre beste Freundin. Das gesamte Buch besteht nur aus Briefen, die Laurel schreibt und in denen sie von all ihren Erlebnissen berichtet.
Am Anfang hat mich das ein wenig entäuscht aber letzendlich war das überhaupt nicht schlimm, da ich mich trotzdem super in Laurel hineinversetzen konnte. Sie war perfekt ausgebaut. Klar dadurch das es Briefe sind hat man bzw. ich keine Ahnung wie sie aussieht aber darum geht es in diesem Buch auch überhaupt nicht. Sondern um das was Laurel passiert ist und wie sehr es sie getroffen hat.
Man konnte ihre glücklichen Momente richtig glücklich miterleben. Und das ist auch ein punkt, der mir gut gefällt. Laurel hatte auch mal glückliche Momente und war nicht nur in dauer Depressionen gefangen. Sie hatte aber auch richtig schlechte Momente in denen sie sich voll gesoffen hat mit Alkohol und überhaupt keine Kontrolle über sich hatte. Aber selbst in diesen Momenten konnte ich sie voll und ganz verstehen.

So jetzt kommen wir mal zu ihrer großen Liebe Sky. ich liebe Sky er ist einfach so ein toller Freund für Laurel gewesen. Er hat sie aus sich rauskommen lassen. Er hat dafür gesorgt, dass Laurel doch noch einen Funken Hoffnung für ihr Leben hat. Er hat sie in so einer schwierigen Phase begleitet und hat letzendlich Laurel wieder ins richtige Leben zurückgeführt.
Er ist so toll beschrieben und ausgebaut und ich würde ihn am liesbten sofort mitnehmen und heiraten :D.
Die Freunde von Laurel sind auch echt cool drauf. Sie sind zwar ein wenig anders, weil sie Drogen nehmen und so ein Zeug. Aber sie tun dies nicht im übermaß, sondern wissen was sie tun und sind im Leben drin.
Die Aufklärung über Mays Tod, war echt hat für mich, da ich in Büchern bei fast jeder kleinigkeit losheulen muss, aber das war echt hart für mich. Ich musste so so so viel heulen und ihr glaubt es mir vielleicht nicht, aber ich habe sogar ein paar Tränen außversehen ins Buch tropfen lassen :(. sieht man aber zum Glück nicht mehr:).

Fazit: 

Das Buch bekommt von mir volle 5 Sterne, da es eine so emotionale ausgezeichnete Geschichte, die einen berührt ist:).







Kommentare:

  1. Hii♥,

    oh man dieses Buch ist mit das Emotionalste in meinem Regal. Ich habe auch so oft geheult, weil ich Laurel einfach so verstehen konnte. Das Buch beschreibt einfach alles was es rüberbringen soll perfekt!
    Ich habe auf meinem Blog auch eine Rezension dazu hochgeladen und oh man mir viel das so schwer alles zu beschrieben wie ich mich gefühlt habe :/

    Liebe Grüße
    Ally ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja das Buch hat mich echt richtig fertig gemacht. Und bestimmt wird es das auch noch ein paar weitere male.

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts