Rezension:)

Rezension zu Obsidian




https://weltbild.scene7.com/is/image/vgw/084.889.708?&$Player_preset$&id=Z7xqV1&fmt=jpg&fit=constrain,1&wid=264&hei=370&&$Player_preset$






Titel: Obsidian-Schattendunkel
Autorin: Jeniffer L.Armentrout
Verlag: Carlsen (April 2014)
Genre: Jugend/Fantasy
Preis: Gebunden18,99€, Taschenbuch 12,99€ 


Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigem Städtchen in Virginia zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy, mit ihrer Mutter gerade erst umgezogen ist. Im umliegendem Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein,vielleicht sogar in Menschengestalten...  Dann klingelt sie bei ihren Nachbarn und ein Junge öffnet die Tür, der so düster und geheimnisvoll ist wie der ganze Ort: Daemon Black.



Ich mochte das Buch wirklich sehr gerne und es wurde schon nach den ersten Seiten spannend, was man ja nicht von jedem Buch behaupten kann. Es passierten auch immer wieder spannende Stellen und es kamen immer wieder merkwürdige Dinge , die man sich nicht erklären konnte. So ging es eigentlich das fast das ganze Buch weiter, bis man dann das Geheimnis wusste. Das Geheimniss war aber auch eine sehr gute Idee, weil ich so etwas noch nie gelsesen habe und es für mich auch mal etwas anderes war. Der Schluss war aber trotzdem total spannend und ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. 
Die Schreibweise der Autorin mochte ich auch sehr gerne und man konnte das Buch schnell lesen und es waren nur selten langweillige Stellen, das war meistens der Dialog zwischen Katy und ihrer Mutter. Die Dialoge zwischen Katy und daemon waren auch sehr gut geschrieben, so dass man sich gut in sie hineinversetzen konnte. Auch so konnte ich mich gut in Katy hineinversetzen.




Insgesamt fand ich das Buch sehr gut und gebe 4,5 von 5 Sternen.
Ich freue mich schon auf die nächsten 4 Teile.

P.S: Tut mir leid das erst jetzt mein erster Blogpost kommt und nicht schon früher kam, aber ich hab das irgendwie einfach nicht geschafft.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts