Neuzugänge August ♥


Heey


Heute zeige ich euch die Bücher welche diesen Monat bei mir eingezogen sind :)

Hier erstmal die Rezensionsexemplare:


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 So als erstes ist 'Wir beide Irgendwann' bei mir eingezogen und dazu könnt ihr auch eine Rezension hier auf dem Blog finden :)
Dieses Hörbuch hat mir echt gut gefallen, weil es eben auch mal etwas neues war und meinte konnte es super zwischendurch hören !

-------------------------------------------------------------------------------------

So dann hat mich noch das Hörbuch 'To all the boys I've loved before'
Dieses höre ich auch derzeit und es gefällt mir richtig gut! Vielleicht kommt am Wochenende noch eine Rezension dazu :)




-------------------------------------------------------------------------------------


Das letzte Rezensionsexemplar diesen Monats ist ein Buch und zwar 'Apple und Rain' 
Dazu findet ihr hier auch eine Rezension und was ich sagen kann ist, dass ich es so gut fand, dass ich es direkt nach dem lesen nochmal lesen wollte :D



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier jetzt das Buch, welches ich selber gekauft habe, es ist nur eins, weil ich ja meinen SuB abbauen möchte und deshalb kaufe ich so wenig Bücher wie möglich, also fast gar keine :D

-------------------------------------------------------------------------------------

Nämlich ist es das Buch 'Ich fühle was, was du nicht fühlst' und dieses Buch ist mir direkt ins Auge gestochen und ich musste es sofort kaufen!
Und konnte mich echt nicht wiedersetzen und das war echt komisch! :DD



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das waren alle Bücher es waren nicht viele was auch gut ist, weil ich wie gesagt gerne meinen SuB auf 0 bringen möchte :)
17 Bücher müssen noch gelesen werden ;)
Was habt ihr so gekauft / bekommen?
Und wie groß ist euer SuB eigentlich? c:

Rezension 'Secrets'

Heey

Heute gibt es die Rezension zu 'Secrets - ich fühle' viel Spaß! :) 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemein:

Titel: SECRETS ich fühle
Autor/in: Heather Anastasiu
Verlag: blanvalet
Genre: Roman
Seitenanzahl: 412
Einband: Taschenbuch
Band: 1. Band
Preis: (D) 8,99€ , (A) 9,30€

-------------------------------------------------------------------------------------

Inhalt:

In Zoes Welt kann man nicht fühlen, durch einen Chip ist ihr Leben kontrolliert und organisiert.
Doch dann löst sich Zoe aus der Verbindung und kann wieder fühlen, sie hält sich für eine Gefahr bis sie noch andere Leute trifft die so sind wie sie.
Ihr Leben wird actionreich, romantisch und ein reines Abenteuer.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Meinung:

Das Buch war ehrlich gesagt schon länger als ein Jahr auf meinem SuB :D
Ich hatte ziemlich Angst, dass dieses Buch zurecht darauf lag , da es am Anfang nicht so gut war, bzw. Kam ich nicht so rein.
Doch nach einiger Zeit war ich drin !
Aber dann kam ein Plot Twist und dieser hat alles nochmal auf 0 gesetzt , was ich ziemlich doof fand. Ich fände es besser wenn dann so alles in einer schnell Form erzählt wird bis etwas neues interessantes passiert.
Nach einiger Zeit war ich dann endlich auch wieder drin und dann, dann wurde es so richtig spannend und gut.
Ich konnte bei den letzten 150-200 Seiten überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen!

Der Schreibstil von der Autorin wurde sogar in diesem Buch mittendrin immer besser, man merkte wie die Autorin mutiger wurde und wie sie selber mit den Charakteren verschmolzen ist . :)

Generell zu den Charakteren:

Zoe war am Anfang sehr ängstlich und schüchtern und eben kontrolliert.
Man selber fühlte mit ihr , zuckte zusammen und fühlte sich selber kontrolliert von der Gemeinschaft.

Max war mir überhaupt nicht sympathisch und ich mochte ihn von Anfang an nicht .
Auch im Verlauf des Buches wurde es nicht besser, aber am Ende war es besonders schlimm, wo er so besitzergreifend wurde! Schrecklich!

Adrien war genau das Gegenteil! Er war so toll und man hat sich selber in diesen Typen verliebt und wollte immer mehr von ihm lesen :D 
Ja, da schlägt das Buchherz schon höher :'D

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Das Buch hat auf jeden Fall viel zulange auf meinem SuB gelegen und ich freue mich, dass ich es endlich gelesen habe, weil es mich ziemlich gefesselt hat!
Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Diamanten!


Rezension


DIE BESTIMMUNG - LETZTE ENTSCHEIDUNG (Hörspiel)

Veronica Roth
              gelesen von
                                Janin Stenzel






 
Spannend und fesselnd mit unerwarteten Wendungen




Inhalt:

Tris und Four haben es geschafft, Jeanine ist tot und sie sind auch den neuen Machthabern - die alten Fraktionslosen unter der Anführung von Fours Mutter- entkommen. Sie haben die Stadt verlassen und  machen sich auf die Suche nach denen die Chicago besiedelten, nach anderen Überlebenden, nach einer neuen Chance. Tatsächlich wir ihnen die Möglichkeit auf einen Neuanfang eröffnet, in einer scheinbar perfekten Welt. Doch ist alles wirklich so wie es auf dem ersten Blick zu seinen Scheint oder ist alles nur ein verlockendes Trugbild?

Meinung:

Mich persönlich hat das Hörspiel, sowie die Bücher, vom ersten Moment an gefesselt. Es war durch die vielen neuen Eindrücke die mit der neuen Welt die sich Tris und Four auftut sofort spannend. Auch ihre Sichtweise auf Dinge die für uns alltäglich sind und über die wir uns gar keine Gedanken mehr machen ist interessant und stellenweise lustig. Auch macht das Buch ab und zu vollkommen überraschende, wenn auch nachvollziehbare Wendungen die den Spannungsbogen hoch halten. Generell ist das Buch jedem zu empfehlen den Science-Fiction  gemischt mit etwas Romantik interessant findet.

Fazit:

Ein rundum spannendes Spektakel mit Romantik, Action und Überraschungen!
      Absolut empfehlenswert!!!   













Rezension

                            
              
               Black Dagger Vishous + Jane
                                             Rezension              
                                                 J.R.Ward


Inhalt:
Als der allseits gefürchtete Vampir Vishous in einem Kampf schwer verletzt wird und in   die Notaufnahme eines Menschen-Krankenhauses eingeliefert wird begegnet er zum ersten mal der Chirurgin Jane. Schon bei ihrer ersten Begegnung weis er das sie anders ist, das sie sein ist, das er sie brauchen  und nie mehr loslassen werden kann.
Und Jane geht es nicht anders, sie fühlt sich zu ihrem Patienten hingezogen. Nach allen Regeln der Kunst und trotz des allgemeinen Gebotes nichts mit einem Patienten anzufangen.

John ist schwach, das war er schon immer aber er wird es nicht mehr lange sein. Bald wird er ein Vampir werden, bald wird er alles beweisen können das man ihn nicht beschützen muss, das es kein Hindernis ist stumm zu sein, bald schon wird er kämpfen können, gegen die Lesser, seine größten Feinde. Aber ist bald vielleicht zu spät?

Meinung:
Die Hauptstory über Jane und Vishous hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen gefesselt und zum lachen gebracht, ihr Schreibstil war nicht schwer zu verstehen aber auch nicht seicht dahin plätschernd, ernst aber nicht trocken und immer wieder geprenkelt von Humor und alles in einem sehr abwechslungsreich.
 Auch hat J.R.Warde geschafft in ihrer Storys Klischees großräumig zu verbannen und mit überraschenden Wendungen zu erstaunen. Das hat dafür gesorgt das die Story nie langweilig wurde und man nicht das Gefühl hatte nur langsam und quälend voran zu kommen.

Aber natürlich gibt es in diesem Buch, wie in jedem anderen auch, ein Makel. Für mich war das die parallel erzählte Geschichte über den jungen Vampir John und seine Freunde. Den auch wenn diese Geschichte durchaus spannend war hat sie mich am Anfang überrascht und auch verwirrt, da ich sie nicht einzuordnen wusste, denn sie wird nicht im Klappentext oder anderswo. Auch wird zwischendurch aus der Perspektive der jungen Auserwählten Cormia, des Black Dagger-Vampires Phury und Janes Vorgesetzten "Manny" erzählt. An manchen Stellen sorgen diese wechsel etwas für Langeweile ach wenn man mit der Zeit merkt das alles miteinander verknüpft ist was dann wiederum für einen AHA-Moment sorgt.


                                                                           Fazit:

Trotz manchmal für Langeweile sorgende  Perspektiven- Wechsel ist es ein tolles und spannendes Buch das ich nur jedem empfehlen kann!
                                                        

























Sweet like ice cream-Tag



Sweet like ice cream

 

Heii :)
Wir machen heute den sweet like ice cream, da dieser Tag perfekt zum heutigem Wetter passt. 
Wir haben uns jetzt einfach mal von bücherseelenleser getaggt gefühlt.
Viel spaß! :)

Schokolade:

 ... ein  Buch, das in keinem Regal fehlen darf.

 Vivi: Da fällt mir sofort "The Perfectionist 2" von Sara Shepard ein, weil das Ende so überraschend war und es einfach nur gut war! Außerdem passt das Cover auch perfekt. 

Lilli:  Nach längerem Überlegen nehme ich "Herz aus Glas" von Kathrin Lange. Generell sollte man die Herz Trilogie gelesen haben. Weil es durchgehend spannend ist und man das Gefühl hat Juli selbst zu sein. Und das Cover macht auch was her:).

Zitrone

... eine erfrischende Geschichte.

Vivi: "Verliebe dich nie in einen Rockstar" ich musste viel lachen und es war wirklich echt lustig an manchen Stellen.

 Lilli: "Flirt mit Nerd" ist eine ziemlich spritzige Geschichte. Leicht und schnell zu lesen.

Erdbeere

... eine Geschichte über die (erste) Liebe 

Vivi:  Auf jeden Fall "Raven Stone". Die Liebe zwischen den beiden ist einfach wunderschön ♥

Lilli: Auf jeden Fall "Love Letters to the Dead" So eine berührende Geschichte und Skye ist so toll zu ihr.

Kokosnuss 

... ein Buch mit einem Urlaubsflirt.

Vivi: Da habe ich leider noch nie eins mit gelesen.

Lilli: So direkt fällt mir da nichts ein. Vielleicht "Herz aus Glas", weil Juli ja irgendwie zum "Urlaub" machen auf die Insel fährt.

 Vanille mit heißen Himbeeren 

...eine heiße New Adult -Story 

Da haben wir beide nichts aber vielleicht die Bücher von J. Lynn wie Dia das auch gesagt hat.

Mit Extra Sahne obendrauf    

...Reihe mit krönendem Abschluss 

Vivi: Da nehme ich auf jeden Fall mal wieder "The Perfectionist". Wie man merkt ist es eins meiner Lieblingsbücher.

Lilli: Ich fand das Ende der Dark Elements Trilogie aber auf jeden Fall auch der Edelstein Trilogie mega toll.

Milchshake  

...gelungener Genremix 

Vivi: Hmm.. da nehme ich mal "Night school" irgendwie finde ich die Kombination aus Krimi und Romantik ziemlich gut.

Lilli: Puh das ist schwer vielleicht so wie auch Janna gesagt hat "Die Rote Königinn", weil wie sie schon gesagt hat Dystopie, Fantasy und Romantik verbunden werden.

 Spaghettieis: 

...ein Buch mit schönem Frühlingscover 

Vivi: In meinem Regal steht das Buch nicht und hat jetzt auch nicht so unbedingt das Frühlingshafteste Cover aber "Tulpen und Traumprinzen" wäre meine Wahl.

Lilli: Ich nehme auf jeden Fall "Morgentau" wer das Cover kennt wird mir bestimmt zustimmen.

Lieblings Eissorte

...Buch für eine bestimmte Jahreszeit (wann du es gerne lesen würdest) 

Vivi: Erstmal Cookies ist meine Lieblings Eissorte und ich würde gerne "Die Flammen der Zeit" im Herbst lesen, weil es dann erscheint:D.

Lilli: Mein Lieblings Eissorte ist Grüner Apfel. Und ich möchte Harry Potter gerne eher im Herbst oder Winter lesen. 

 

Wenn ihr zu irgendeinem Buch eine Rezension wollt schreibt das einfach in die Kommentare. Oder schaut mal bei unseren Rezensionen vorbei. Manche Bücher wurden nämlich schon

rezensiert. 

   

 

  

 

 

 

  


Rezension-Raven Stone


Rezension






Heii heute kommt von mir eine Rezi zu dem Buch Raven Stone. :)


Allgemeines:

Titel:  Raven Stone- Wenn Geheimnisse tödlich sind

Autor/in: Joss Stirling

Verlag: dtv

Preis: 16,95€ 

 Genre: Jugendbuch

Einband: Gebunden

 Seitenanzahl: 416 Seiten

Band: 1/3?


  

Inhalt:

Raven Stone ist an einem Eliteinternat und dort wirkt auf den ersten Blich alles ganz normal. doch nach und nach verschwinden immer wieder Schüler und kommen ganz verändert wieder zurück. Da drunter auch ihr (jetzt ehemalige) beste Freundin Gina. Sie lässt Raven aus dem gemeinsamen Zimmer schmeißen und verbreitet offenbar Lügen über sie. 
Dann kommen zwei neue Schüler an die Schule und beide sind nicht nur gutaussehend sondern auch intelligent. Vorallem Kieran hat es ihr angetan und sie versuchen zusammen herauszukriegen was mit den Schüler passiert ist die verschwunden und ganz verändert wieder gekommen sind. 
Doch kann Raven Kieran überhaupt trauen?




Meinung:

Erstmal wollte ich sagen das ich relativ hohe Ansprüche auf das Buch hatte, was ja nicht wirklich gut ist. 
Der Anfang war erst ein bisschen langweilig, weil nicht wirklich etwas spannendes passiert ist. Es wurde erst etwas spannender als Kieran und Joe kamen, aber so mega spannend jetzt auch wieder nicht. Das passierte erst auf ungefähr Seite 200, was schon ein bisschen schade war. Der Rest des Buches war dafür aber die ganze zeit spannend. 
Zum ende und der kleinen Überraschung für Raven kann ich leider nicht so viel sagen, weil ich es bei Büchern nie aushalte und meistens schon am Anfang das Ende lese. Es war aber aufjedenfall ein schönes Ende und wenn es mehrer Teile gibt kann man sich auch schon ein bisschen vorstellen wie es weiter geht. 

Die Charaktere waren alle sehr unterschiedlich, wodurch das Buch auch noch interessanter und unterhaltsamer wurde. Da man auch etwas von Kierans Sicht mitbekam, weil er au einem bestimmten Grund an dem Internat ist, den man dann sehr schnell herausgefunden hat. Genauso hat man auch gesehen was Raven zu der Zeit gemacht und gedacht hat. Man wusste dann auch vieles über Kieran was Raven noch nicht wusste. ich wusste auch was Kieran über Raven dachte und umgekehrt.

Der Schreibstil der Autorin mochte ich auch sehr gerne und man konnte das Buch schnell lesen, was bei mir in dem Fall nicht so gut gewesen ist, denn es war das einzige Buch welches ich mit im Urlaub hatte. Das andere Buch hatte ich zuhause vergessen, daher hatte ich in den letzten paar Tagen nicht mehr zu lesen.

Der Inhalt des Buches passte sehr zum Klappentext und auch die Geschichte war sehr zusammen hängend,allerdingens dachte ich das mit den Schülern die verschwunden sind etwas schlimmeres passiert ist. Was später dann aber nicht so wahr. Auch der Sicht wechsel war sehr gut und man war nicht verwirrt von wem gerade erzählt wird.



Fazit:

Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen, bis auf den Anfang der etwas langweilig war. Ich hoffe es gibt noch mehr Teile von diesem Buch.

Deshalb gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen. :)




Rezension



Rezension

Hallo heute kommt mal eine Rezi zu einem etwas anderem Buch und zwar zu "Quintus geht nach Rom":).




Allgemein: 

Titel: Quintus geht nach Rom

Autor/in: Hans Dieter Stöver

Verlag: dtv

Preis: 8,95 € (D) 9,20 € (A)

Genre: Roman

Einband: Taschenbuch

Seitenanzahl: 265 (mit Anhang 286)

Band: 1/2


Inhalt:

Zur Zeit Caesars muss die Familie des 14-jährigen Quintus ihren Hof verlassen und in der Stadt Rom eine neue Unterkunft finden.
Für alle bedeutet dies eine große Umstellung aber auch ein neu Anfang.
Quintus nutzt dies und findet Arbeit in einer Buchhandlung Außerdem Freunde, obwohl er zuvor nur Kontakt zu seinen Geschwistern hatte.
Aber plötzlich hat Quintus eine Spur, die auf kriminelle Machenschaften hinweist und muss großen Mut beweisen um den Täter zu fassen.


Gestaltung: 

Auf dem Cover sieht man einen Jungen (wahrscheinlich Quintus), der starr nach vorne schaut, das ist leicht irritierend.
Im Hintergrund sieht man eine Frau und einen Mann neben dem Eingang eines Hauses stehen.
Ich würde meinen, dass das Quintus Eltern sind, die vor dem Eingang ihrer Wohnung stehen.
Eigentlich ist das Cover sehr schlicht, was auch zum Inhalt passt, da knallige Farben oder etwas sehr Fantasiehaftes nicht zum Inhalt gepasst hätten.
Mein Lieblings-cover ist es definitiv nicht aber es hält was es verspricht.
Hinten ist das Buch einfach nur Violett und auch der Buchschnitt/ Rücken weisen nichts besonderes vor.

Handlung:

Gleich zu Anfang muss Quintus Familie ihren Hof verkaufen und nach Rom aufbrechen, um eine Wohnung so wie neue Arbeit zu finden.
Allerdings ist die Wohnung in der sie unterkommen zu Teuer, um sie mit dem wenigen Geld, welches sie behalten konnte zu bezahlen.
Das führt dazu, dass sich alle aus der Familie einen Job such müssen.
Da der 14-jährige Quintus der einzige mit seinem Großvater ist, der schreiben und lesen kann findet er Arbeit in einer Buchhandlung.
Gleichzeitig findet er mehrere Freunde unter anderem Aulus mit dem er während seiner Streifzüge durch Rom auf kriminelle Machenschaften stößt.
Unter anderem findet er heraus, dass einer der Arbeiter aus der Buchhandlung etwas damit zu tun hat.
Durch diesen können sie den schwerwiegenden Betrug aufdecken. Geraten aber auch in eine Lebensbedrohliche Gefahr hinein.

Meinung:

"Quintus geht nach Rom" spielt ungefähr 100 vor Christus. Dem entsprechend auch das Verhalten und die Umgangsformen mit anderen, der Menschen.
Für mich war das nicht weiter schlimm.
Es hat mich sogar interessiert und begeistert zu sehen wie die Menschen gelebt haben. Z.B. wurde erklärt, wie verderbliche Lebensmittel aufbewahrt wurden und  dadurch ein "Kühlschrank" geschaffen wurde.
Generell gab es in dem Buch ziemlich viele Informationen die einen über z.B. die Zeit aufgeklärt haben. Natürlich gab es auch kleine Sätze oder Wörter auf lateinisch. Ich als Latein Lernerin konnte diese nach drei Jahren Unterricht auch übersetzen, obwohl es neben den lateinischen Wörtern/Sätzen auch Übersetzungen gab.
Ich fand es aber lustig mal ein wenig nach denken zu müssen. Da hatte man mehr das Gefühl sich 
selbst in Rom befunden zu haben.

Das war es jetzt auch zum schulischem Teil jetzt komme ich mal zum Schreibstil.
Der war eigentlich recht gut. Zwischendurch viel es mir mal schwer mich zu konzentrieren.
Das hörte dann aber auch nach 1-3 Seiten auf. Gott seid Dank! Das wäre ja sonst schrecklich gewesen.
Wenn es keine Konzentrationsschwierigkeiten gab hatte man ohne es zu merken mal schnell 30 Seiten gelesen. Weshalb ich das Buch auch in ein Einhalb Tagen durchgelesen habe.

Zu den Charakteren:

Quintus ist freundlich, aufgeschlossen und vor allem Hilfsbereit.
Das erkennt man durch vieles, was er tut. Z.B., dass er jedem der um Hilfe bittet hilft. Außerdem lässt er sich auch helfen und versucht nicht alles auf eigene Faust zu machen und dadurch in Gefahr oder ähnliches zu geraten.
Außerdem scheint Quintus seine Familie sehr zu lieben und will alles für sie tun.

Seine Familie besteht aus der Mutter, dem Vater, dem Großvater, einem Bruder, zwei Geschwistern und einem Sklaven, der mehr wie ein Familien Mitglied behandelt wird. Mit den Geschwistern hat man nicht soviel zu tun. Auch die Mutter bleibt mehr außen vor. Besonders viel macht Quintus mit seinem Großvater, durch diesen erfährt man auch viel über Politiker der Zeit, Feiertage oder Gebäude.
Die Familie ist lebensfroh und hält auf jeden Fall immer zusammen. Es gibt kein "schwarzes Schaf". Und oft dachte ich, dass dies auch auch eine Familie von heute sein kann.

Aulus wird zum Guten Freund von Quintus besonders nach dem das Verbrechen aufgedeckt wurde. 
Aulus ist eher verschlossen und redet nicht gerne über seinen höheren Stand in der Gesellschaft. Dennoch fühlt Quintus sich zu Aulus "hingezogen", da dieser auch etwas feiner ist.


Fazit: 

Leider war die Geschichte nicht wirklich tiefgehend und zwischendurch gab es kleine Leseflussstopper, weshalb das Buch "nur" 4/5 Sternen bekommt.





Rezension 'Apple und Rain'

Heey

Heute gibt es eine Rezension zu 'Apple und Rain' , da dieses Buch auch genau heute rauskommt! Und diese Rezension ist der Start unserer Rezneisonswoche! Das heißt es kommt diese Woche bis Montag jeden Tag eine Rezension :)
Naja hier die Rezension:


Allgemein:

Titel: Apple und Rain
Autor/in: Sarah Crossan
Verlag: Cbt Verlag
Genre: Jugendbuch
Seitenanzahl: 318 Seiten
Preis: (D) 12,99€
Einband: Broschiert
Band: Einzelband
-------------------------------------------------------------------------------------

Inhalt:

Apple wartet auf ihre Mutter. Denn als sie 3 Jahre alt war verschwand ihre Mutter, sie hat sie verlassen und sie blieb bei ihrer Oma.
Doch 11 Jahre später taucht sie wieder auf und Apple zieht aus lauter Freude zu ihr, doch erst später bemerkt sie, dass nicht alles so perfekt ist wie es scheint...
Denn plötzlich ist sie nur noch die Babysitterin für ihre kleine Schwester, von der sie nichts wusste...
-----------------------------------------------------------------------------------------

Meinung:

Das Buch ist wirklich unglaublich süß und es geht einem so ans Herz, weil diese Geschichte einfach so liebevoll ist und die Seiten verfliegen nur und plötzlich ist das Buch zu ende.
Ich weiß selber nicht wann ich dieses Buch gelesen habe :D
Es war plötzlich vorbei und das macht mir sehr traurig, besonders weil das Ende leider etwas offen war, aber das hat einfach gepasst.
Ich habe mich auch so oft aufgeregt und so oft hätte ich auch einfach heulen können, weil ich fand das man schon sehr gut mit Apple mitfühlen konnte.
Apple ist auch einfach die perfekte große Schwester, denn sie ist liebevoll und einfach hilfsbereit auch ihrer Mutter gegenüber auch wenn diese nicht so toll war.
Was mich am Anfang leider etwas gestört hat , war das Apple so kindisch und naiv war, denn schließlich ist sie 14 Jahre und ich finde es war schon zu extrem, klar hat man sie verstanden, aber naja es war nicht ganz so nachvollziehbar.
Zu Rain
Sie war einfach so zuckersüß mit ihrer direkten Art, auch wenn diese ein wenig zu direkt war, aber es hat super zu ihr gepasst.
Sie selber kam einen mit ihren 10 Jahren einfach schon total erwachsen vor, was in dieser Geschichte ein wenig traurig war, weil sie so auf sich alleine gestellt war und ja, ich will ja nicht spoilern ;)
Am Anfang war sie zwar etwas komisch und ziemlich frech für ein 10-jähriges Mädchen, aber wenn man ihre Geschichte kennt versteht man es.

Zu den anderen Charakteren muss ich sagen war die Mutter perfekt in die Geschichte eingesetzt, da sie nicht so eine tolle Mutter war, genauso wie die strenge Oma einfach total gepasst hat! :)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit 


Das Buch hat mir einfach so gut gefallen, dass es nur 5/5 Diamanten bekommen kann! 

Ich habe auf jeden Fall vor dieses Buch nochmal zu lesen, weil es so schnell ging!
Ein Buch was einem ans Herz geht, aber auch perfekt für zwischendurch ist! :)
-----------------------------------------------------------------------------------------

Rezension




Hallo:) Heute kommt eine Rezension zu dritten und letztem Teil der Dark Elements Trilogie. Dankeschön schon mal an den HarperCollins Verlag für das Reziexemplar.

Allgemein:

Titel: Dark Elements- Sehnsuchtsvolle Berührung

Autor/in: Jennifer L. Armentrout

Verlag: HarperCollins

Preis: 16,90€ (D), 17,40€ (A)

Genre: Jugendbuch/Fantasy

Seitenanzahl: 336

Band: 3/3



Inhalt:

Layla muss sich entscheiden Roth oder Zayne?
Beide Lieben sie aber sie muss sich entscheiden.
Layla weiß nicht mehr weiter aber gleichzeitig droht auch schon die Gefahr eines weiteren Feindes, der droht alles zu vernichten, was sie liebt.
Immer weiter verstrickt sie sich in ein Gespinnst aus Lügen.
Layla bleibt nur die Flucht nach vorne in einen Krieg, den sie nicht alleine gewinnen kann.


Meinung:

Oh Gott ich realisiere jetzt gerade beim rezensieren, dass es vorbei ist. Ich kann es einfach nicht glauben, das Ende war so Atemberaubent schön. 
Die meisten werden ihren Schreibstil kennen und werden wissen wie toll er zu lesen ist.
Man kann einfach nicht aus dieser Welt der Dämonen und Wächter ins normale Leben zurück kehren, da es so spannend ist und man immer wieder die nächsten Entscheidungen mitbekommen möchte.
Außerdem kommt man ziemlich gut in die Geschichte rein und kommt gleich in einen nicht zu stoppenden Lesefluss.

Gott sei Dank wird direkt ab den ersten 100 Seiten die Dreiecks Beziehung geklärt und man muss sich also nicht erst damit rumplagen, dass sie sich überlegen muss wen sie wählt und dann immer so nervige Schwankungen hat.
Irgendwie wird aber gar nicht so sehr auf den bösen Feind eingegangen das hat mich positiv überrascht. Klar Layla musste eine sehr schwere Entscheidung treffen  und es gab auch ziemlich gute Wendungen, die das ganze nochmal aufgerüttelt haben wegen des Lilins aber es war nicht so, dass es durchgehend nur um dieses eine Thema ging.

Die einzelnen Charaktere:

Laylas  Persönlichkeit  ist so wie vorher sie bleibt sich selbst treu und ist einfach toll!
Außerdem hatte ich das Gefühl ich wäre Layla, da ich so so gut mitfühlen konnte. Gleich zu Anfang musste ich weinen, lachen oder mich auch schämen, weil Layla ja immer so überaus peinliche Dinge passieren.

Roth ist genauso ein Arsch wie vorher :D Nein eigentlich nicht es ist eben sein Charakter auf kosten anderer zu lachen. Aber trotzdem durchlebt er auch eine ziemlich nette Charakterwandlung. In welche Richtung werde ich aus Spoiler Gründen nicht sagen.

Zayne tja mit ihm konnte ich mich nicht wirklich anfreunden aber auch schon im zweiten Teil nicht. Er ist mir einfach zu lieb und das stört mich echt ein wenig.


Leider sind mir beim Ende noch ein paar Fragen geblieben, die mich hoffen lassen, dass noch eine Zusatz Geschichte kommt oder vielleicht sogar mit gaaaanz viel Glück ein weiterer teil:).

Jetzt komme ich mal zur Aufmachung des dritten Teils. Ich finde diesen Teil definitiv am schönsten von den dreien.
Einfach dieses glänzende Metallicblau mit dem asiatischem Drachen, der übrigens auch zum Inhalt des Buches passt, spricht einen an es zu lesen.

Fazit:

Dieses Buch war ein wirklich gelungener Abschluss der Dark Elements Trilogie und bekommt deswegen von mir volle 5/5 Sternen.




Rezension 'Wir beide Irgendwann'

Wir beide Irgendwann




Titel: Wir beide irgendwann
Autor/in: Jay Asher & Carolyn Mackler
Leser: (Josh) Kostja Ullmann & (Emma) Judith Hoersch
Verlag: der Hörverlag
Gesamtzeit: ca. 324 Minuten
CD's: Insgesamt 5 CD's 
Fassung: Gekürzte Lesung
Alter: Ab 12 Jahre

-------------------------------------------------------------------------------------------
Inhalt

Emma und Josh sind 16 Jahre alt und leben im Jahre 1996, doch dann bekommt Emma einen Computer und ein Computer-Programm und durch dieses kommen sie auf die Seite "Facebook" im Jahr 2011.
Dort finden sie ihre Zukunft auf ihren Profilen, aber alles was sie in der Gegenwart tun, hat Auswirkungen auf die Zukunft und so ändert sich ihr Profil immer wieder auf neue...
-----------------------------------------------------------------------------------------
Meinung

1. Die Geschichte

Zu der Geschichte, ich finde es ist eine neue und außergewöhnliche Idee, die mir sehr gut gefallen hat! Besonders toll fand ich diesen Schmetterlingseffekt, d.h. jede deiner Entscheidungen verändert die Zukunft.
Mir haben auch die Charaktere sehr gut gefallen, obwohl beide manchmal sehr stur waren, was aber auch an vielen Stellen verständlich war.
Was ich leider nicht so gut finde ist, dass man am Titel schon weiß was am Ende passiert. Generell fand ich manche Stellen ein wenig vorhersehbar.

2. Die Stimmen

Die Stimmen der Sprecher waren sehr angenehm und man hatte durch die Stimmen das Gefühl, dass man erst nur 5 Minuten gehört hat, weil es einfach so leicht und schön war.
Es war zwar manchmal ein ziemlicher Sprung von Josh zu Emma, aber das war nicht sonderlich schlimm und auch nur selten.
Dazu finde ich auch, dass die Stimmen sehr gut zu den Charakteren gepasst haben und das die Sprecher alles richtig betont haben und die Emotionen wirklich sehr gut wieder gegeben haben, so das man wirklich dachte, dass man Josh bzw. Emma war.
Und dann noch etwas was nicht zu den Stimmen gehört ich aber sehr gut fand, ist das man ca. alle 5 Minuten einen Track beendet hat, so das man gut wieder einsteigen konnte!

-----------------------------------------------------------------------------------------
Fazit

So kommen wir zu Fazit! :)
Wie gesagt war das Hörbuch sehr gut gesprochen es war super betont und die Sprecher waren auch sehr gut gewählt!
Ich habe nur einen Kritikpunkt und zwar das mit dem Titel, dass alles dadurch ein bisschen vorhersehbar war, aber trotzdem bekommt das Hörbuch von mir 4,5 von 5 Diamanten ♥


 

Rezension 'Alice im Zombieland'

Alice im Zombieland

Heute gibt es wieder eine Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß!






Titel: Alice im Zombieland
Autor/in: Gena Showalter
Verlag: Darkiss (Harper Collins)
Genre: Jugendbuch, Jugendthriller
Seiten: 399 Seiten
Preis: (D) 14,99€ , (A) 15,50€



An Alice Bell's 16. Geburtstag sieht sie eine weiße Kaninchenwolke und dazu stirbt ihre gesamte Familie bei einem Autounfall.
Nur sie überlebt.
Aber bei diesem Autounfall sind Zombies mit ihm Spiel.
Alice weiß nicht was passiert ist, ob es real war oder doch alles nur Fantasie?
An ihrer neuen Schule trifft sie dann Cole Holland und er bringt ihr bei wie man Zombies jagt, doch er hat Geheimnisse und es scheint eine große Gefahr dort zu lauern, wo sie es am wenigsten vermutet...



Alice im Zombieland ist finde ich mal etwas neues, ja klar es gibt einen Badboy und ein Goodgirl, aber die Zombies findet man nicht überall und dazu finde ich diese Märchen Aspekte aus 'Alice im Wunderland' auch ganz toll! :)
Was ich auch ganz gut finde, was ja so gut wie in jedem Buch ist, war das ich mir das alles sehr bildlich vorstellen konnte, natürlich ist das fast in jedem Buch, wie gesagt, aber ich finde hier war es etwas ganz besonderes.
Besonders gut hat mir die Charakterveränderung von Alice gefallen, weil sie einfach stärker geworden ist!

Alice ist eine ganz tolle Protagonisten und man konnte ,besonders am Anfang, mit ihr sehr gut mitfühlen!
Weil sie am Anfang noch so zaghaft war und man sich selber an ihrer Stelle unglaublich zerbrechlich gefüllt hat und später als sie stärker wurde, wurde man mit ihr zusammen stärker

Cole ist im Prinzip ein ziemlicher Badboy auf den ersten Blick so gesehen, aber auch über ihn erfährt man mehr und bemerkt, dass er doch gar nicht so Badboy ist, wie man am Anfang gedacht hat!
Dazu ist er natürlich geheimnissvoll und man möchte herausfinden was er so vor ihr verheimlicht


Im großen und ganzen finde ich das Buch sehr schön und es enthält so gut wie alles was man braucht, von Liebesroman bis zu Action !
Also ein Buch für jedermann!
Das Buch bekommt von mir 5 von5 Diamanten!

Beliebte Posts