Rezension-Die 5. Welle




Rezension

Hay!♥ Heute kommt eine Rezension zu einem Hörbuch:)

Titel: Die 5. Welle

Autor/in: Rick Yancey

Leser/in: Merete Brettschneider, Philipp Baltus, Achim Buch

Verlag: Der Hörverlag

Format: ungekürzte Lesung

Anzahl der CD´s: 2 mp3-CD

Laufzeit: ca. 14 h 23 min

Preis: 9,99€ (D), 11,20€ (A)

Klappentext:

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Cassie hat seit der Ankunft der Anderen fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie vor dem Tod. Aber kann sie ihm trauen? Sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...

Handlung: 

Zu Anfang wird Cassie einer Gefährlichen Situation gegenüber gestellt. Sie muss sich entscheiden Freund oder Feind. Dann merkt sie, dass sie nicht länger im Wald leben kann, wenn die kalte Jahreszeit näher rückt. Sie macht sich auf den Weg und muss sich dort Gefahren stellen. Irgendwann trifft sie auf Evan und verliebt sich. Aber sie hat ihrem Bruder ein versprechen gegeben ihm zu helfen. Also machte sie sich wieder auf den Weg und findet dabei Sachen über Evan heraus, die sie wieder die Frage stellen ließen, wem sie  Vertrauen kann.
Zwischendurch gibt es Flashbacks, die ziemlich Interessant waren. Zum Beispiel bei Dates oder einer Beerdigung. Die waren schon ganz cool.





Mir hat das Hörbuch unglaublich gut gefallen. Auch, wenn es mich nicht von Anfang an mitreißen konnte. Ab dem letzten Drittel war es aber wirklich so toll geschrieben. Ich bin in die Welt Cassi´s eingetreten und konnte mit ihr mit fühlen. Auch schon zu Anfang hat mir die Art gefallen, wie der Autor jedem Charakter etwas eigenes verliehen hat. Cassie musste sich immer die Zähne putzen, ihr kleiner Bruder, der Cassie anhimmelt und sein Kuscheltier über alles liebt, der Vater, der so unglaublich klug und stark dargestellt wurde und auch die etwas nebensächlichen Charaktere, wie die Mutter, Freunde und etwas weiter entfernte Verwandte.
Cassie ist ein unglaublich starker Charakter, sie muss jemanden töten und verzweifelt daran nicht,       sie ist klug. Aber an manchen Stellen hätte ich eindeutig anders gehandelt. Außerdem ist sie mir         noch Sympathischer geworden, als ich erfahren habe, dass sie Bücher liebt, ich meine wer findet         das als Bücherliebhaber nicht auch toll?
    Der Schreibstil hat mir wirklich so gut gefallen, ich weiß nicht warum es mir erst so schwer fiel,         vielleicht, weil Cassie etwas zu lang alleine war oder es einfach nicht richtig was für mich war.
    Die Idee von Rick Yancey hatte eine wirklich tolle Idee, welcher er klasse umsetzen konnte, er hat     tolle Umschreibungen gewählt und alles wunderbar dargestellt.
   Natürlich war auch eine kleine Liebesgeschichte vorhanden, die war mir aber leider ein wenig zu        kurz geraten, klar sie verliebt sich aber dann will sie halt ihren Bruder finden und findet auch noch      etwas mehr über Evan heraus, sodass sie ihm nicht mehr richtig vertrauen kann.
   Am Ende kommt es zur großen Szene und die war wirklich wow! Ich war in einem Rausch                  gefangen, so spannend war es. Außerdem fand ich es auch gut, dass Rick auf verschiedene                 Charaktere zurück gegriffen hat. Zwischendurch war ich auch noch ganz schön traurig als zum           Beispiel jemand gestorben ist.

Jetzt komme ich mal zu den Sprechern. Die Sprecherin, die Cassie spricht fand ich toll. Sie betonte alles gut und ließ einem die Gefühle mit fühlen. Es gab auch noch zwei andere Sprecher leider weiß ich nicht so ganz wer was gesprochen hat aber ich fand beide nicht so toll. Eine Stimme war mir etwas zu hart und die andere hat mir einfach nicht so toll gefallen.

 Alles in einem hat mir das Buch sehr gut gefallen leider war der Anfang ein wenig langweilig aber durch das Ende konnte es sich retten und ich gebe 3/5 Sternen :).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts