Filmrezension zu 'Ein ganzes halbes Jahr'

Jetzt wo der Bestseller von Jojo Moyes in den Kinos ist, mussten wir beide uns den unbedingt anschauen und euch davon berichten!

Viel Spaß beim lesen!


Inhalt:
Lou & Will 
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.


Unsere Meinungen:

Dia:
Ich weiß wirklich nicht, wie ich anfangen soll, da mir die Worte fehlen, um das zu beschreiben, was ich gesehen und empfunden habe. Einfach nur wow! Ich habe gelacht, geweint und mitgefühlt bis zum Ende. Der Film war bin ins kleinste Detail einfach grandios, denn auch die Schauspieler und deren Rollen, hätten nicht besser ausgesucht werden können und genau deswegen steht er jetzt auf der Liste meiner Lieblingsfilmen:).
Ob es eine gute Buchadoption gewesen ist, kann ich nicht sagen, da ich bedauerlicherweise das Buch noch nicht gelesen habe (was ich aber schleunigst nachholen werde). Wenn ihr euch unsicher seit, ob ihr den Film schauen wollt, dann kann ich euch (hoffentlich ;)) hiermit eure Zweifel nehmen, da es sich wirklich, wirklich lohnt.

Janni:
Ich muss sagen, dieser Film war perfekt! Er war so emotionsreich, dass man lachen, weinen und sich freuen musste. Ich glaube durch diesen Film ist mir einfach klar geworden, wie toll und fröhlich mein Leben ist und, dass ich glücklich sein sollte. Klar es hat bestimmt auch Tiefen, aber die sind leicht zu bekämpfen. Nicht so wie bei Will. Will blüht durch Louisa total auf. Das strahlt er aus, aber in seinem Inneren will er sterben und das macht die Stimmung traurig. Lou ist so ein süßes und fröhliches Mädchen und ist für ihre Rolle wie gemacht. Ab der Hälfte des genialen Filmes, kamen mir die Tränen hoch. Doch so richtig flossen sie erst als der Film zuende war. Der Mann vom Kino warnte uns vor der Präsentation, dass wir weinen müssten und doch lieber unsere Taschentücher bereit legen sollten. Die Charaktere konnte man nur lieb haben
und ins Herz schließen.
Sie haben ihren Job unglaublich gut gemacht! Applaus.
Es war ein atemberaubendes Filmwerk, den alle gucken sollten. Genießt euer Leben! 


Wir hoffen es hat euch gefallen und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr eure Meinungen zu dem Film mit uns teilen würdet. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts