Rezension-Diabolic




Hay!♥ Heute wollte ich euch endlich mal wieder ein Buch vorstellen und zwar "Diabolic" von S.J. Kincaid. Habt ihr das Buch schon gelesen?

Verlag: Arena Verlag
ISBN: 978-3-401-60259-2
Preis: 18,99 € [D], 19,60 € [A]


Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.
Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …



Zu aller erst muss ich sagen, ich habe mich so unglaublich doll auf dieses Buch gefreut und konnte es überhaupt nicht abwarten, es zu lesen.
Und gleich zu Anfang kann ich sagen das Buch hat mich nicht enttäuscht. Es war zwar an manchen Stellen nicht immer perfekt, aber das sind Bücher ja fast nie.
Besonders gut an dem Buch hat mir die Idee gefallen. Zumindest habe ich noch nie ein Buch dieser Art gelesen. Vielleicht war die Geschichte an manchen Stellen nicht ganz so durchdacht und ausgefeilt, aber das war nicht weiter schlimm.
Die Protagonisten mochte ich auch sehr gerne, obwohl sie eine Art Roboter ist. Da könnte man ja denken, dass sie überhaupt nicht menschlich handelt oder keine Gefühle hat.
Aber genau darum geht es ja auch in dem Buch. Dass Nemesis sich in einer ihr fremden Welt behaupten muss und vor allem menschlich sein soll.
Leider muss ich aber sagen, dass zwar Gefühle rüber gebracht wurden, aber ich diese nicht so ganz durch Lachen oder Tränen ausdrücken konnte. Zudem konnte ich mich auch nur so halb in die Protagonistin hineinversetzen, da ich nun mal nicht so brutal denke und handle.
Aber Nemesis hat sich sehr entwickelt und zum Ende hin konnte ich ihre Gefühle verstehen und habe wirklich mit ihr mitgefiebert und gehofft.
Außerdem mochte ich auch die anderen Protagonisten sehr, sehr gerne. Auch, wenn ich in diesem Buch keinen neuen Bookish Boyfriend gefunden habe.
Das Ende des Buches ärgert mich ein wenig, weil mich einfach voll interessiert wie es weiter geht.:)
Ich gebe dem Buch 4/5 Diamanten, weil mich die Geschichte so faszinieren und begeistern konnte.
Den einen Diamanten Abzug gibt es, weil es mir am Anfang sehr schwer fiel mich in die Protagonistin hinein zu versetzen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts