Rezension- Das tote Mädchen





Hay, erstmal Frohe Ostern, ich wünsche euch ein schönes Fest. 😊Heute kommt mal eine Rezension zu einem Thriller und ich bedanke mich an dieser Stelle auch nochmal beim cbt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares:).



Titel: Das tote Mädchen
Autor/in: Steven James
Verlag: cbt Verlag
ISBN: 978-3-570-31007-6
Preis: 9,99 € (D), 10,30€ (A)


Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ...




Nachdem Daniel eine Vision von der kürzlich verstorbenen Schülern Emily hat, in der sie ihn bittet ihr zu helfen und herauszufinden, ob sie ermordet wurde, versucht er dies herauszufinden. Doch weiß er durch diese Visionen nicht mehr, was Realität ist und was nicht. 

Der Inhalt spiegelt eine Mischung aus Thriller und Mystery wieder. Und ist so ein perfektes Buch um einen mitzureißen. Der Schreibstil ist unglaublich leicht zu lesen und die Handlung ist immer schlüssig gewesen.

Der Protagonist Daniel  ist mir , obwohl er männlich ist und ich damit sonst Schwierigkeiten habe, sehr sympathisch. Ich konnte mich in ihn hineinversetzen und somit seine Handlungen verstehen.
Auf seiner Schule gehört er zu den beliebten Schülern, als Quarterback seiner Footballmannschaft.  Jedoch habe ich davon gar nichts gemerkt, was mich positiv überrascht hat, denn er war überhaupt nicht überheblich oder hielt sich für etwas besseres. Im Gegenteil, er hat sich um andere, auch jüngere Schüler gesorgt und hat sich Gedanken über vieles gemacht.
Auch die anderen Charaktere hatten ein eigenen Charakter und man hatte nicht das Gefühl, dass alles gleich war. Jeder, auch Daniel hatte seine eigene kleine Hintergrundsgeschichte, über die man immer mehr herausfinden wollte. Aber leider blieb einiges offen und jetzt frage ich mich immer noch, was wohl passiert ist.
In dem Buch soll es hauptsächlich um den Mord gehen. Aber mir kam es zwischendurch so vor, als ob ich ein normales Jugendbuch lese, da Daniel sich erst gegen Ende um die Aufklärung des Mordes gekümmert hat.
Trotzdem war es unglaublich spannend, weil Daniel zwischendurch immer mal Hinweise gefunden hat und man somit die ganze Zeit darüber nachgegrübelt hat, wer der Mörder ist.
Das Buch hatte auch gegen Ende einen Plottwist, den ich gar nicht erwartet hätte. Außerdem war das Ende nochmal unglaublich spannend und hat einen mitgerissen.



Da das Buch unglaublich spannend war und ich die ganze Zeit mitgerätselt habe, wer der Mörder ist und was noch passieren wird, könnte ich dem Buch volle 5 Diamanten geben. Allerdings gibt es einen halben Punkt Abzug, weil es mir zu wenig um den Mord ging.
Also 4,5/5 Diamanten.








xxLilli   








Kommentare:

  1. Oh, das klingt spannend. Das Cover (und ich glaube sogar auch der Titel) hätte mich niemals angesprochen, aber der Klappentext klingt ja - in Kombination mit deiner Rezension - total gut! Das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, um ehrlich zu sein habe ich es mir auch nur durch eine Rezension etwas näher angeschaut🙈
      Liebe Grüße 💕

      Löschen
  2. Hallo =)
    Ich muss sagen, dass Cover st wirklich mal etwas anderes. Irgendwie hat es was! Und deine Rezi macht total Lust auf das Buch! Ich denke ich packe es mir mal auf die Wuli =)

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat auch wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Und das Cover ist wirklich etwas anderes, aber trotzdem schön:).
      Liebst, Lilli ♥

      Löschen

Beliebte Posts