Rezension zu 'Einen Wunsch frei'

Heey

Nachdem ich das Buch durchgesuchtet habe, schreibe ich natürlich die Rezension für euch! :)
Viel Spaß! 






Titel: Einen Wunsch
Autor/in: Kamy Wicoff
Verlag: Goldmann
Genre: Roman
Band: Einzelband
Preis: 9,99€



 Ein ganz normaler Morgen, der ganz normale Wahnsinn für Jennifer Sharpe. Während sie ihre Söhne antreibt, sich endlich fertig zu machen, will sie nur schnell die Termine des Tages checken – aber ihr Smartphone ist verschwunden! Doch aus der Katastrophe wird ein Glücksfall, als Jennifer das Handy vor ihrer Wohnungstür findet, ausgestattet mit einer wundersamen neuen App, die es ihr ermöglicht, an zwei Orten zugleich zu sein. So wird aus der dauergestressten alleinerziehenden Mutter Superwoman, die bis spätabends im Büro sitzt und trotzdem ihre Söhne pünktlich von der Schule abholt. Als jedoch ein attraktiver Mann in ihr Leben tritt, stößt selbst Superwoman Jennifer an ihre Grenzen ... 




Jennifer ist eine gestresste Mutter, welche aber eigentlich ein kleiner Workaholic ist und unglaublich gerne arbeitet. Aber genauso liebt sie ihre Söhne und will nicht, dass ihr Ex-Mann das Sorgerecht oder mehr Zeit mit den Jungs bekommt, also muss eine andere Lösung her. Da kommt diese App genau perfekt und Jennifer stürzt sich in ein riesiges Chaos.
Als ich das Buch anfing war ich noch nicht so begeistert und hatte auch nicht wirklich Lust, aber schon ab den ersten Seiten war ich gefesselt und ich konnte mich direkt in die Geschichte und die Protagonistin Jennifer fallen lassen.
Ich finde Jennifer und ihre Söhne waren einfach total liebenswerte, besonders der kleine Jack , oh mein Gott! (Der war echt richtig knuffig! c:)
Dazu wurden einem auch eigentlich alle Charaktere sehr nah gebracht und man konnte alle Handlungen verstehen, natürlich nicht alle, weil manche handeln natürlich einfach unüberlegt, was aber ja auch passt, da das total menschlich ist! :)
Die Idee des Buches habe ich auch noch nie so gehört und deshalb fand ich das Buch auch total interessant, weil es halt keine 08/15 Geschichte ist und somit natürlich auch auffällt.
Aber es gab trotz der guten Idee immer noch Stellen, die sich etwas zu lang gezogen haben, was aber auch fast unvermeidbar ist, meiner Meinung nach.
Aber da der Schreibstil locker und flüssig war, ließen sich auch diese Stellen gut durch stehen.
Zum Ende hin wurde es interessanter und ab da habe ich auch das komplette Buch durchgezogen, generell habe ich immer ziemlich am Stück gelesen, aber die letzten 100 Seiten waren schon echt gut! :)
Das Ende hat mir auch sehr, sehr gut gefallen! Mehr kann ich dazu nicht sagen ;)


Also ich würde das Buch nochmal lesen, weil es mir echt gut gefallen hat und es viele verschiedene Themen aufgegriffen hat! Eine klare Empfehlung!
Das Buch bekommt von mir 4,5 Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts