Rezension- Stormheart

Hay! Heute kommt eine Rezension zu Stormheart- die Rebellin von Cora Carmack. Ich möchte mich hier auch bei dem Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken:).



Titel: Stormheart- die Rebellin
Autor/in: Cora Carmack
Verlag: Oetinger-Verlag
ISBN: 978-3-7891-0405-3
Preis: 19,99€ (D), 20,00€ (A)




Blicke dem Sturm in die Seele...
...und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. 





Nachdem Aurora beziehungsweise Roar erfährt, dass ihr Verlobter sie hintergehen will, ist für sie klar, dass sie sich dieser Verbindung entziehen muss. Also täuscht sie eine Entführung vor und schließt sich den Sturmjägern an, die ihre wahre Identität als Prinzessin nicht kennen.

Von Anfang an war mir klar, dass diese Geschichte einfach nur gut sein kann. Aber, dass der Schreibstil von Cora Carmack so gut ist hätte ich wirklich nicht gedacht. Die ganze Zeit hatte ich während des Lesens ein klares Bild vor Augen, wie die Welt und die Charaktere aussehen. Auch die Gefühle wurden gut übermittelt, wobei ich mir noch ein wenig mehr gewünscht hätte. Aber Roar muss während ihres Abenteuers Stärke zeigen und darf sich keine Schwächefehler leisten. Von daher ist es verständlich gewesen, dass sie keine dramatischen Gefühlsausbrüche hatte. 

Trotzdem habe ich während des gesamten Buches mit gefiebert, ob sie entdeckt wird oder sie aufgibt.
Auch habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was für Fähigkeiten sie noch entwickeln wird und was für Auswirkungen diese auf die Geschichte haben. Aber leider hat sie ihre Fähigkeiten erst zum Schluss hin entdeckt, sodass noch nicht so viel passieren konnte und ich mich jetzt die ganze Zeit über frage was noch passiert und ich es gar nicht erwarten kann den zweiten Teil der Reihe zu lesen.

Auch hat mir Roar als Charakter echt gut gefallen. Ich mochte ihre starke, aber doch auch leicht zerbrechliche Art (die sie natürlich nur selten zur schau trug). Sie hat immer die für mich richtigen Entscheidungen getroffen, war nicht naiv und ich bin gut mit ihr klar gekommen. Aber nicht nur Roar hat mir gut gefallen sondern auch Lock, der verwegene und undurchschaubare Junge, der in keinem gutem Buch fehlen darf. Was das angeht, ist das Buch schon sehr Klischeehaft. Aber trotzdem fand ich es sehr gut. Ich habe zwar in Lock keinen neuen Bookish-Boyfriend gefunden, aber vileicht kommt das ja noch.
In dem Buch gab es auch zwischendurch Sprünge zu anderen Charakteren, wie den Verlobten oder Roars Zofe Nova. Ich muss sagen diese Sprünge haben mir mit am besten gefallen. Es war einfach spannend mit zu erleben wie die Menschen auf ihre "Entführung" reagieren und ihre wahre Identität zeigen. 
Über den einzelnen Kapiteln gab es immer kleine Auschnitte aus alten Pavanischen Schriften, diese haben einem erklärt, wie es zu den Stürmen kam und warum die Welt so ist, wie sie ist.



Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Und, wenn jemand eine gute, spannende und mitreißende Distopie sucht, dann muss er /sie dieses Buch lesen. Die Geschichte ist spannend, der Schreibstil fesselnd und die Charaktere einfach nur toll:).                    
Das Buch ist eine definitive Leseempfehlung und bekommt volle 5/5 Diamanten.



xxLilli    



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts