Rezension zu 'Mein bester letzter Sommer'

Heey

Ich habe irgendwann vor ein paar Tagen 'Mein bester letzter Sommer' beendet und es wurde sich auch gewünscht, dass ich eine Rezension dazu schreibe, also ja, hier ist sie! :)


                                   Titel: Mein bester letzter Sommer
Autor/in: Anne Freytag
Verlag: Heyne>fliegt
Genre: Jugenbuch
Band: Einzelband 
Preis: 14,99€


 Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …


Ich habe ja schon vorher gehört, dass einem das Buch sehr nahe geht und ich kann jetzt schon direkt sagen, dass das auf jeden Fall steht. 
Das Buch hat wirklich viel Tiefe, da es kein leichtes Thema ist, weil es halt um eine schwere und unheilbare Krankheit geht und man sieht einfach den ganzen Verlauf, weshalb ich denke, dass es vielleicht manchen Menschen zu nah gehen kann.
Aber gehen wir mal wieder zum Anfang. Es fängt direkt interessant spannend an, da man irgendwie in Tessas Leben rein geworfen wird und direkt mit ihrer Krankheit konfrontiert wird.
Ich finde zwar, dass man sich am Anfang nicht so wirklich in Tessa hineinversetzen konnte, da man ja selber diese Krankheit nicht hat und sie war auch ziemlich pessimistisch , was ich zum Beispiel überhaupt nicht bin. Aber sie wird einem immer mehr sympathisch, besonders an der Stelle, wo Oskar auftaucht. Hach Oskar... Er ist so toll, alleine schon wegen ihm lohnt es sich das Buch zu lesen :)
Er ist einfach ein offener und liebevoller Mensch, der es sich wirklich zur Aufgabe genommen hat diesen Sommer zum schönsten zu machen und ich glaube, dass ihm das sehr gut gelungen ist.
Die Reise ist auch einfach unglaublich berührend und herzzerreißend und es macht einen selber einfach unglaublich glücklich. Dazu erfährt man auch viel von den Städten, die die beiden besuchen. Ich glaube es wäre noch schöner, wenn man währenddessen die Playlist hören würde, welche hinten im Buch steht, aber es war auch so wunderschön!
Ich glaube zum Ende muss ich nicht mehr viel sagen, da die meisten bestimmt schon gehört haben, dass es einem wirklich zu berührt und das hat es. Ich will natürlich nicht verraten, was genau passiert, aber ich finde es war doch schon irgendwie ein schöner und passender Abschluss. Auch wenn es natürlich traurig ist...

Ich gebe diesem herzzerreißenden und emotionalen Buch 5 von 5 Sternen, weil es mich echt berührt hat und es keine einzige Stelle gab an der ich mich nur ansatzweise gelangweilt habe!


1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Eine wirklich tolle Rezension :)
    Habe das Buch auch schon gelesen und fand es einfach toll, auch den Schreibstil der Autorin fand ich super.
    Das Buch hat von mir übrigens auch 5 Sterne bekommen.

    Liebe Grüße
    Te von Te´s Bücherblog

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts